Legoyourego Blog

Der Verhütungsmacho

Posted in Allgemein, Aufreger des Tages, Leben by legoyourego on 16. Januar 2013

Es gibt Werbespots, die unterhalten, es gibt welche, die vor Belanglosigkeit stinken und es gibt welche, die einen vor Wut aus der Hose springen lassen. Oder, wie in meinem Fall, dazu anregen, einen angepissten Brief zu verfassen. Vorab, es geht um diesen Fernsehspot der Firma Persona, der einen Verhütungsmonitor bewirbt.

Falls das Einbetten nicht funktioniert: http://youtu.be/5dtXXEAOSjQ

In dem Spot wird ein Paar gezeigt, das die Funktionsweise des Gerätes beschreibt. Bis letzte Woche erklärte der männliche Protagonist noch großspurig, dass er an ihren fruchtbaren Tagen angeln ginge. Ob ich mit meinem Brief maßgeblich daran beteiligt war, dass diese Passage seit ein paar Tagen ersatzlos gestrichen wurde, oder ob die Marketingabteilung sich durch die Empörungsbeiträge in diversen Frauenforen geklickt hat, möchte ich nicht beurteilen. Aber ich empfinde eine Spur Genugtuung. Und die Gratispackung Teststäbchen von Persona habe ich dankend angenommen.:)

Aber lest selbst:

Datum: 7. November 2012 21:10:41 MEZ
An: „info@meinpersona.de“
Betreff: Ihr TV-Spot

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin seit ca 5 Jahren zufriedene Verwenderin ihres Verhütungscomputers. Daher hat mich ihr neuer TV-Spot doch sehr befremdet. Zwar finde ich es durchaus positiv, dass der Spot das Thema Verhütung (anstelle von Babywunsch) in den Vordergrund hebt, allerdings ist die Message dahinter ziemlich machohaft. Dass der Mann in dem Werbefilm ganz selbstverständlich angeln geht, wenn Persona auf rot steht, ist absolut egoistisch und inakzeptabel. Jeder, der sich mit Persona auskennt, weiß dass „rot“ bedeutet, dass der Eisprung in unmittelbarer Nähe liegt. Und wer sich ein wenig mit Frauen auskennt, sollte wissen, dass dies auch in der Regel mit einer exponentiellen Steigerung ihrer Libido einhergeht. Dass die Frau in dem Spot also fröhlich auf das Angelvorhaben ihres Mannes reagiert, kann hoffentlich nur bedeuten, dass sie insgeheim schon an das Stelldichein mit ihrem Lover denkt, der im Gegensatz zu ihrem Angetrauten kein Problem mit der Verwendung von Kondomen hat. Da die Benutzung von Persona schon immer Hand in Hand mit mechanischen Verhütungsmethoden ging, habe ich auch absolut kein Verständnis für die Ignoranz gegenüber Kondomen, die ihre Firma in dem Spot transportiert.
Über eine Stellungnahme zu meinen Anmerkungen würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen
xxx

Hier die sehr angenehme Antwort:

Thu, 29. Nov 2012 14:45:46
Sehr geehrte Frau xxx,
 
Vielen Dank für Ihre Anschrift bezüglich unserer TV Werbung für den neuen Persona Verhütungsmonitor und wir bedanken uns auch für Ihre Produkttreue der letzten 5 Jahre.
Wir bedauern, daß die Werbung Sie befremdet hat, dies war natürlich nicht unser Vorhaben.
Als Teil des Entwicklungprozesses wurde die Werbung an potentiellen Anwenderinnen in Deutschland und Spanien getestet, um sie aufgrund deren Reaktion dementsprechend zu verbessern. Wir verstehen natürlich, daß diese Testmethode nicht vollkommen erschöpfend ist, aber sie wurde so konzipiert um uns fragliche Bereiche zu verdeutlichen. Es tut uns leid, daß Sie den Unterton der Werbung als unnötig „macho“ empfunden haben.
Die Verwendung von Kondomen betreffend sind wir uns im Klaren, daß viele Paare sich eventuell dafür entscheiden Kondome an roten Tagen zu verwenden. Die angegebene Zuverlässigkeit von 94% wurde in einer Untersuchung, die ausschliesslich auf Abstinenz an roten Tagen basiert, erwiesen und dies empfehlen wir.
Wir bedanken uns nochmals, daß Sie sich die Zeit genommen haben uns zu schreiben, denn wir nehmen all unser Kunden Feedback ernst und reflektieren dementsprechend regelmässig.
Wir hoffen, daß Sie weiterhin mit unserem Produkt zufrieden sind. Wenn Sie uns Ihre Anschrift mitteilen, schicken wir Ihnen gerne eine Packung Persona Teststäbchen also „Danke schön“.
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
PERSONA Beratungsservice
SPD Development Company Limited, Bedford, UK.

Auch wenn die Testpersonen in Deutschland und Spanien offenbar päpstlicher als der Papst waren, nehme ich solch eine nette Entschuldigung gerne und dankend an.

Advertisements
Tagged with: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: