Legoyourego Blog

Ohne Auto in der Provinz – Die Klopapierstudie.

Posted in Leben by legoyourego on 27. November 2009

Letzte Woche hat mir eine Freundin von einem Artikel erzählt, der ihr aus der Seele gesprochen habe. In der Süddeutschen Zeitung schreibt Alexander Just in seiner Provinzkolumne über die Problematik des Klopapierkaufens in einer Kleinstadt:

Ein anderer Anfängerfehler: mit dem Rad zum Supermarkt zu fahren. Oder zu Fuß zu gehen. Ist logistisch zwar möglich, bietet sich fast an, schließlich ist hier ja alles in der Nähe. Nur: Alle anderen, deine Miteinkäufer, kommen natürlich mit dem Auto. Logische Folgerung: Wer nicht mit dem Auto einkauft, hat kein Auto. Und wer in der Provinz kein Auto hat, der hat verloren.

Anders in der Großstadt: Da hast du nicht verloren, wenn du kein Auto hast, sondern sehr oft dann, wenn du eines hast. Und: Wenn du in der Großstadt mit einem Pack Klopapier herumläufst, wirkt das wenigstens noch ironisch, holt dich sanft auf den Boden der Realität zurück, und alle anderen, die dich sehen, genauso. Die Botschaft: Du kannst Creative Director sein oder Student oder Heizungsinstallateur, aber Klopapier musst du trotzdem kaufen, und dich befassen mit dem Problem, den unförmigen, in rosa oder hellgrüne oder babyblaue Folie eingeschweißten Pack möglichst unpeinlich nach Hause zu transportieren.
Meistens ist es auch einfach nur egal.

Hier, in der Kleinstadt, ist es das nicht. Wenn du hier öffentlich mit einem klopapierfolienfarbenen Packen gesehen wirst, lautet der Subtext: Ich kann mir kein Auto leisten, oder wurde blau hinterm Lenker erwischt (siehe oben), oder komme aus der Großstadt und bemühe mich, das Klopapiertragen zu einem Statement zu machen. Kurz: Du stehst da wie der Dorftrottel. Leute, die in der Kleinstadt öffentlich Klopapier tragen, nicken lustig beim Telefonieren und gehen auch alleine in American-Diner-Style-Kneipen. Äh. Ja.

Sehr amüsanter Ansatz, ich selbst erwische mich des öfteren dabei, wie ich Zu-Fuß-Einkäufern hier auf „dem Land“ mitleidige Blicke zuwerfe. Seltener wegen des Klopapiers, eher wegen der schweren Einkaufstaschen. Dass ich soweit gehen würde, mir deshalb Gedanken über die Nicht-Existenz ihres Führerscheins zu machen, möchte ich abstreiten. Nun gut, jedenfalls ist meine Freundin seitdem von der Idee besessen, eben jene Not zur Tugend zu machen und Einkaufstaschen in Klopapierpackungsgröße zu nähen und diese mit Sätzen wie „Hier ist Klopapier drin“ oder „Ja, auch ich muss manchmal scheißen“ zu besticken. Sie hält diese Flucht nach vorn in ihrer Situation für eine gute Idee. Wie sie die vermarkten will, kann ich mir jedoch nicht wirklich vorstellen. Aber ich werde mal den Selbst-Test machen und mit Klopapier unterm Arm durch die Fußgängerzone einer Kleinstadt laufen. Mal sehen obs schlimm ist.

Advertisements

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Vetie Pockof said, on 3. Februar 2011 at 13:39

    Da fragt man sich beim groben Durchlesen von legoyourego.wordpress.com ja schon, ob man doof war. Herzlichen Dank fur Ihre Erlauterungen

  2. Zaphod said, on 28. November 2009 at 13:39

    Als Creative Director kauft man höchstens das Superflausch 5-lagig mit Aloe Vera im 2er Vorteilspack. Vorteil, weil man es unauffällig im Designertäschchen verstauen kann. Andererseits könnte es auch sein, das man als Creative Director im Job schon so viel Scheiße ablässt, das man privat gar kein Klopapier mehr braucht.

  3. xs4all said, on 28. November 2009 at 13:39

    Ich oute mich denn hier mal als Klopapier-durch-Kleinstadtträger. Seit 16 Jahren kein Problem, keine mitleidigen Blicke; ich wohne allerdings im Zentrum (3 min. zu Fuß zum nächsten REAL Markt). Wobei ich die Idee mit der bedruckten Einkaufstasche „Ja, auch ich muss manchmal scheißen“ für äußerst amüsant halte und dies mal ausprobieren werde, sobald ich jemanden gefunden habe, der mir diese Tasche bedruckt. *g*

    Gruß, xs


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: