Legoyourego Blog

Klangperlen

Posted in Musik by legoyourego on 28. Mai 2009

„Klangperlen“ – Minimal Finest, mixed & compiled by Philipp Konnert bietet feinen chilligen Minimal House, bei dem man extreme Lust bekommt an einem schönen Strand in der Hängematte vor einer Bambushütte rumzulümmeln. Der Name ist Programm. Nicht nur weil Philipp ein Freund von mir ist, möchte ich Euch das Album wärmstens empfehlen, wenn ihr entspanntem Minimal House zugetan seid.

Klangperlen

Bestellbar bei Amazon oder anderen einschlägigen Plattendealern

Philipps Webseite (den Plattenspieler kann man auch anschalten)

Seine myspace-Seite

Genialer Freak

Posted in Computer und Technik by legoyourego on 28. Mai 2009

Was es nicht alles gibt. Da steuert einer seine gesamte Haustechnik über ein Touchscreen-Panel im Design von Star Trek und das funktioniert sogar. 😀

Überflüssig aber absolut genial. Hoher Freak-Faktor.

Hier gibts weitere Projekte von dem Mann. Zum Beispiel wie man sich für unter 500 Euro ein Multi-Touch-Table baut.

Social Networking – Segen oder Fluch?

Posted in Allgemein by legoyourego on 28. Mai 2009

Lange habe ich mich gesträubt gegen diese virtuelle Vernetzung. Doch irgendwann erkennt man, dass man schon längst in die Falle getappt ist. Es fängt harmlos an mit skype, icq oder msn (*igitt*) dann gehts weiter mit myspace, stayfriends und xing und am Ende hat man einen eigenen Blog. 😉 Spätestens dann sollte ich erkannt haben, auch ich bin eine Social-Networking-Hure. Da hilfts auch nix, dass ich bislang facebook und WKW boykottiere. Ich füge Menschen zu meinen Freunden hinzu, bei denen ich auf der Straße vermutlich manchmal froh bin, dass sie mich nicht gesehen haben und ich peinlichem Nichtssagen aus dem Weg gegangen bin.

I am Lego

Posted in Humor by legoyourego on 23. Mai 2009

I am lego

gefunden hier

Paintball soll verboten werden

Posted in Politik by legoyourego on 8. Mai 2009

Da hat sich ja mal wieder jemand was feines für den Wahlkampf ausgedacht. Man muss ja irgendwie reagieren auf die ganzen Amokläufe, die derzeit in Mode gekommen sind. Aber da man mit schärferen Gesetzen gegen scharfe Waffen nicht nur die nicht zu unterschätzende Waffenlobby verärgern würde sondern auch Parteifreunde in allen Reihen, die in Schützenvereinen ihrer Freizeit frönen, beschränkt man sich lieber übereifrig auf eine winzige Randgruppe. Die Paintballspieler.
Die Idee mag ja auf den ersten Blick vernünftig klingen. (Von wegen Waffen nicht zum Hobby machen im Hinblick auf Amokläufer.) Aber (und ich spreche da aus eigener Erfahrung) bevor man diese Randgruppe kriminalisiert, hätte man sämtliche Schützenvereine in Deutschland dichtmachen müssen. Denn abgesehen davon, dass ein Teil der Paintball-Spieler bislang tatsächlich illegale Anscheinkriege in abgelegenen Waldgebieten veranstaltet hat und das auch schon immer verboten war, sind diese nicht nur zu großen Teilen Wehrdienstverweigerer und Pazifisten im Herzen, sondern sie sind auch Teamspieler. Während man im Schützenverein stumpf nebeneinander steht und auf Zielscheiben ballert und möglicherweise ein erregendes Gefühl verspürt, wenns ordendlich knallt, kämpft man beim Gotcha in Mannschaften, meist in wechselnden Teamzusammenstellungen. Der Kick dabei ist das Adrenalin, dass ausstömt, wenn man aus lauter Angst vor den durchaus schmerzhaften Treffern in Deckung hechtet, seine Mannschaft so lange wie möglich am „Überleben“ hält und Teampartnern Schutz gibt, wenn die mal wieder ne Ladehemmung haben. Nach dem Spiel sitzt man zusammen, unter Freunden, in Gesellschaft. Und das ganze ohne agressives Ansinnen. Zumindest ist das die Regel. Übrigens ist das Geräusch, das eine Gotchapistole macht kein Schuss, eher ein *plöpp*. Natürlich kann man argumentieren, dass junge Erwachsene, die freiwillig Krieg simmulieren und in Tarnklamotten durch den Wald hetzen, albern und blöde sind, aber in organisierten Vereinen, auf abgesperrten Gebieten ist das Spiel nicht viel anders als Fußball. 2 Teams, viel Taktik, viel Laufbereitschaft. Was man sich bei dem Gesetz jetzt gedacht hat und was das in Bezug auf Amokläufer oder Jugendgewalt bringen soll, ist mir schleierhaft. Ich hab zumindest noch von keinem Amokläufer gehört, dass er seinen großen Abgang in Paintpall-Spielen trainiert hat.

Übrigens hat es mir gereicht da als Teenager 3 mal mitzuspielen. Für mich ist das nichts. Ich hab auch Völkerball immer gehasst. Das funktioniert übrigens auch nach dem selben Prinzip. 😉

Der erste richtige Beitrag

Posted in Allgemein, Filme, Humor by legoyourego on 7. Mai 2009

Mit irgendwas muss man ja anfangen. Und um meinem Ruf als Netzdurchschnüffler gerecht zu werden, direkt mit was Gefundenem.  Bis ich selbst kreativ werde, muss ich erstmal mit der Technik klar kommen. In der Welt des Bloggens gibt es ja noch soviel zu entdecken und zu beachten. Aber: Ich versuchs direkt mal mit einem Film. 🙂